Rechenschaftsbericht für 2019

Die letzte ordentliche MV am 26.10.2019 hat beschlossen, die diesjährige MV ins erste Quartal 20 zu legen und die VS Wahlen vorzuverlegen. Leider hat uns Corona das nicht erlaubt. Durch eine neue Gesetzesbestimmung der Bundesregierung wäre der Vorstand bis zu einer Neuwahl im Amt, auch virtuelle MVs sind rechtens.

Verein

Zum Jahresende 2019 hatte das EHD 25 ordentliche Mitglieder und 18 Fördermitglieder, sowie 2 Ehrenmitglieder. 2 ordentliche und 1 Fördermitglied sind eingetreten. Eine langjährige Mitarbeiterin unseres Vereins ist leider verstorben.

Alle Mitgliedsbeiträge wurden ordnungsgemäß entrichtet.

Das Leitungsgremium setzt sich aus fünf Vorständen, d.h., 1.u.2. Vorsitzender, Kassier und 2 BeisitzerInnen zusammen. Des Weiteren hat der Verein einen dreiköpfigen Kontrollausschuss und einen Geschäftsführer im Ehrenamt. Unser Büro in Plochingen ist mit einem Vereinsmitglied einmal die Woche besetzt.

Die Einnahmen des Vereins erhöhten sich 2019 leicht, die Ausgaben verringerten sich erheblich. Die Zahlen im Detail erörtert der Kassier im Finanzbericht.

Signifikante Veränderungen des Spendenverhaltens und Bereitschaft zur Mitarbeit im Verein stellen wir 2019 nicht fest. Dem EHD wurde erneut das DZI Spendensiegel erteilt.

2019 gab es 2 Mitgliederversammlungen. Eine ordentliche und eine notwendige außerordentliche MV zur Ergänzung unserer Satzung.

 

Öffentlichkeitsarbeit

Die Mitglieder wurden mit 4 Infomails über das Projektgeschehen auf dem Laufenden gehalten. Die Projektdokumentation 2019 informierte detaillierter über unsere Projekte in Eritrea.

Ein neuer blauer Flyer über unsere Projektarbeit und neue Poster kamen heraus und wurden bei verschiedenen Anlässen eingesetzt.

Ein Benefizkonzert im Allgäu im März und daraus folgende Presseberichte waren erfolgreich.

Das EHD war auf dem Eritrea Festival in Gießen mit einem Grußwort des Vorsitzenden vertreten.

Der Bilderkalender 2020 mit dem Motto Eindrücke-Emotionen-Erfolge konnte termingerecht fertig werden und wurde rund 500-mal verkauft. Die Produktion kostete uns 3447 EURO, eingenommen haben wir 3458 EURO, damit waren die Kosten gedeckt.

Ein Weihnachtsbrief ging an alle Spender.

Ende des Jahres ging die neue Internetseite online.

 

 

Vorstandsarbeit

Der Vorstand (VS) des EHD hat sich 2019 drei (3) mal nicht immer vollzählig zu erweiterten Vorstandssitzungen in Plochingen getroffen. Erweitert bedeutet, daß ein Vertreter des Kontrollausschusses mit eingeladen wird. Der Geschäftsführer ist gemäß Geschäftsordnung immer dabei. VS Mitglieder konnten auch online teilnehmen.

Tagesordnung der VS Sitzungen waren immer Projekte und deren Finanzierung. Entweder wurden Beschlüsse direkt auf Sitzungen gefasst oder im Umlaufverfahren, nachdem Beschluss Vorschläge-bzw. vorlagen über E-Mail beantragt, kommentiert und bewertet wurden. 2019 waren es 16 Beschlüsse, die der Vorstand gefasst hat. Die Ergebnisse im Cirkularbeschluß wurden jedem Vorstand geschickt. Projektbeschlüssen gingen immer Projektbeschreibung und Finanzplan voraus. Regelmäßige Quartalsberichte und Saldenübersichten waren durchgehend vorhanden. Alle Sitzungen wurden protokolliert. Der Vorstand dankt insbesondere Lothar Sohns für seinen Einsatz und Arbeit im Büro Plochingen und im Homeoffice. Genauso Dank und Ermutigung zur weiteren Arbeit als ehrenamtlicher Geschäftsführer an Martin Zimmermann.  

 

Projektarbeit

Wie schon 2018 angekündigt, hat sich die Projektarbeit hauptsächlich auf Kleinprojekte konzentriert und meistens als Kooperations-Projekt mit unserer Partnerorganisation SUKE Schweiz.

  • 2 Projekte mit der eritreischen Aidshilfeorganisation BIDHO im Bereich Ausbildung im Weberhandwerk und Schulung/Aufklärungsprojekte für Jugendliche. EHD Anteil 15.000 Euro. Dieses Projekt wurde auch von uns auf der Spendenplattform betterplace
  • Über betterplace wurde auch das Waisenheim Godaif mit 6.100 Euro unterstützt und die Ernährung mit adaptierter Milch sichergestellt.
  • Der Blindenschule Abraha Bahta in Asmara haben wir hauptsächlich durch Spenden der OG Frankfurt ihren Schulausflug ans Rote Meer mit 5000 Euro ermöglicht.
  • Mit 3.350 Euro wurde das Projekt Kindergarten Berak Spielplatz für die ortsansässige Herstellung von Spiel- und Sportgeräten finanziert.
  • In der SEWRA Grundschule wurden die Türen und Fenster durch Einkauf auf dem lokalen Markt erneuert und das Gebäude frisch gestrichen. Das hat 20.000 Euro gekostet.
  • 2019 hat sich die Realisierung der Renovierung Sanitäranlagen und Hochbehälter in der Gehörlosenschule Keren der ELCE angebahnt. Über unsere Unterstützergruppe in Werl und einem Esslinger Spendenportal wurden Spenden in Höhe von rund 41.000 Euro gesammelt. Insgesamt stehen knapp 72.000 Euro zur Verfügung.
  • Einzig von der GIZ mit 48.000 Euro gesponsertes Projekt war die Klinikpartnerschaft in Aus- und Fortbildung von Medizinern und Personal in der Ultraschalldiagnostik und Notfallmedizin.
  • Ein zweites Förderprojekt Stabilisierung der Aus- und Weiterbildung von Anästhesie- und intensivmedizinischem Pflegepersonal in Eritrea und Ausbildung von Multiplikatoren am Asmara College of Health Science an die EKFS wurde gestellt, aber noch nicht realisiert.
  • Die Zuschuss Möglichkeiten über weitere Stiftungen wurde noch nicht umgesetzt.
  • 1 Container mit Hilfslieferungen wurden nach Eritrea geschickt.
  • EHD Mitglieder haben im September eine Projektreise in Eritrea gemacht.

Mehr Entdecken

Umgesetzte Projekte - Bildung

Webprojekt Keren

Ziel: Einkommenssicherung durch Entwicklung von Fertigkeiten im Webhandwerk für Menschen die mit HIV/AIDS leben. Eröffnung von Verdienstmöglichkeiten um den Lebensunterhalt eigenständig zu sichern und ein

Weiterlesen »
Soziales

Zuchtziegen für 37 behinderte Frauen

Projektbeschreibung Zuchtziegen für 37 behinderte Frauen in Tsorona Partner: Eritrean National War Disabled Veterans Association  (ENWDVA) INFORMATIONEN ÜBER DIE KRIEGSVERSEHRTENORGANISATION ENWDVA Die Vereinigung wurde 1993

Weiterlesen »
News

Fahrräder für Eritrea

Zusammenarbeit bringt was in Bewegung… Sogar das SWR-Fernsehen war zugegen, als zahlreichegebrauchte Fahrräder und auch Ersatzteile von vielen Helfern in einem Schiffscontainer verstaut wurden, der

Weiterlesen »
Menü
Kopieren der Medien dieser Website wird nicht unterstützt. You cannot copy media content of this page.