Erklärung des EHD

zu den Angriffen auf das eritreische Kulturfest in Gießen am 20.August 2022

Das Eritrea Hilfswerk in Deutschland (EHD) e.v., verurteilt auf das Schärfste die feigen, hinterhältigen und brutalen Angriffe auf friedliche Besucher der eritreischen Kulturveranstaltung am 20. 08. 2022 an den Messehallen in Gießen.

Wir sind über die gewalttätigen Übergriffe von organisierten Schlägertruppen auf Eritreer in den Hessenhallen in Gießen am 20.08.2022 zu tiefst bestürzt. Die Angreifer aus der eritreischen und tigrayischen Oppositionszene, bis zu 70 extrem gewaltbereite junge Männer, waren laut den Zeugen und der Polizei mit Steinen, Schlagstöcken und Messer bewaffnet. Vor und innerhalb des Geländes haben sie die Waffen gegen friedliche Besucherinnen und Besucher, auch Kinder, brutal benutzt.

Wir möchten unser Mitgefühl an die hilflosen Mütter, Väter und Kinder, die schwer verletzt wurden, aussprechen. Das EHD verurteilt jegliche Gewalt und Einschüchterung auf hilflose Menschen auf das Schärfste. Das war eine feige und kriminelle Tat der Angreifer und ist in einem Rechtsstaat nicht zu dulden. Wir hoffen, dass hier die eritreische Community nichts unversucht lässt, die kriminellen Angreifer strafrechtlich verfolgen zu lassen.

Des Weiteren fordern wir die deutschen Behörden, Polizei und Strafverfolgungsorgane auf, gegen die Angreifer mit allen rechtlichen Mitteln vorzugehen und sie zur Verantwortung zu ziehen.

Der Vorstand des EHD e.V.

Mehr Entdecken

Aktuelle Spendenaktionen

DAUER-SPENDEN-AKTION Milchpulver

Hilfe für die Kleinsten im Waisenhaus Godaif Im Waisenhaus Godaif werden alle Waisenkinder unter 3-4 Jahre aufgenommen. Unter den Waisenkindern sind nicht nur ausgesetzte Babys,

Weiterlesen »
Aktuelles aus dem Verein

Jahresbericht 2021

Hier unser Jahresbericht 2021 zum Download. Dieser Jahresbericht für Spender und Interessenten ersetzt nicht den Rechenschaftsbericht des Vorstandes. pdf download Vorwort Liebe EHD-Unterstützer/innen und Leser/innen,

Weiterlesen »
Menü

Kopieren der Medien dieser Website wird nicht unterstützt.

You cannot copy media content of this page.