Zuchtziegen für 37 behinderte Frauen

Projektbeschreibung
Zuchtziegen für 37 behinderte Frauen in Tsorona

Partner: Eritrean National War Disabled Veterans Association  (ENWDVA)

INFORMATIONEN ÜBER DIE KRIEGSVERSEHRTENORGANISATION ENWDVA

Die Vereinigung wurde 1993 durch Initiative von Kriegsversehrten und mit Unterstützung der Regierung von Eritrea gegründet. ENWDVA erhielt das Mandat, die Kriegsversehrten in das gemeinschaftliche Leben der Gesellschaft zu integrieren. Die Regierung war auf der Seite des Verbandes, um die Probleme zu lösen und die Herausforderungen der Kriegsversehrten zu bewältigen. Bislang hat der Verband 4082 Mitglieder mit Behinderungen in verschiedenen Fähigkeiten und Wirtschaftszweigen ausgebildet. Er hat mehr als 85 kleine Unternehmen gegründet, die sich im Besitz von Gruppen von Menschen mit Behinderungen befinden und von denen bis zu 1000 behinderte Menschen und 5000 Familien geführt werden. Die bisher vom Verein gegründeten Kleinunternehmen betreiben Vespa-Wagen, Bäckereien, Mühlen, Reparaturwerkstätten, kleine Bauernhöfe, Konditoreien, Restaurants, Bars usw.

Darüber hinaus hat der Verband verschiedene Projekte durchgeführt, die für behinderte Menschen von Nutzen sind. Zu den Projekten, die in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt wurden, zählen unter anderem die Ziegenzucht. Von diesem Projekt haben bislang rund 1500 Menschen profitiert.

Einführung in das aktuelle Projekt

37 benachteiligten Haushalte, geführt von Frauen mit Behinderungen, werden die Nutznießer sein, 112 Ziegen werden diesen Frauen in der Zoba Debub, Subzone Tsorona, zur Verfügung gestellt. Ziel des Projekts ist es, die soziale Interaktion der weiblichen Begünstigten zu fördern, um sie letztendlich in die Lage zu versetzen, selbständig zu sein, indem sie die männlichen Nachwuchsziegen verkaufen, um Einkommen zu generieren. Außerdem können die Familien ihre Kinder mit Ziegenmilch versorgen und Ziegenbutter herstellen.

Ziel
  • Die Armut von 37 Behinderten lindern.
  • Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Schaffung eines Gefühls der Eigenverantwortung der Frauen
  • Einnahmen aus dem Verkauf der erwachsenen Aufzucht-Ziegen zu erzielen.
  • Die Ernährung jedes Haushalts verbessern

Beitrag des EHD: 10.000,00 Euro

 

Über diesen Button gelangen Sie zum Projektbericht
“Zuchtziegen” in dem über die Erfahrungen zweier Frauen mit ihren Familien berichtet wird.

Mehr Entdecken

Erklärung des EHD

zu den Angriffen auf das eritreische Kulturfest in Gießen am 20.August 2022 Das Eritrea Hilfswerk in Deutschland (EHD) e.v., verurteilt auf das Schärfste die feigen,

Weiterlesen »
Aktuelle Spendenaktionen

DAUER-SPENDEN-AKTION Milchpulver

Hilfe für die Kleinsten im Waisenhaus Godaif Im Waisenhaus Godaif werden alle Waisenkinder unter 3-4 Jahre aufgenommen. Unter den Waisenkindern sind nicht nur ausgesetzte Babys,

Weiterlesen »
Aktuelles aus dem Verein

Jahresbericht 2021

Hier unser Jahresbericht 2021 zum Download. Dieser Jahresbericht für Spender und Interessenten ersetzt nicht den Rechenschaftsbericht des Vorstandes. pdf download Vorwort Liebe EHD-Unterstützer/innen und Leser/innen,

Weiterlesen »
Menü

Kopieren der Medien dieser Website wird nicht unterstützt.

You cannot copy media content of this page.